Therapien

Diätetik: Schonung des vielfach völlig unerkannt kranken Verdauungssystems  und seiner Drüsen durch eine entsprechende Diätetik

Diese Diätetik reicht individuell verordnet vom Heilfasten zur absoluten Ruhigstellung  und Schonung des Darmes und seiner Drüsen bis zu leichtverdaulichen Heilkostformen wie Hafer-, Gemüse- oder Kartoffelsuppen mit abgestufter Eiweißzulage, bis hin zur sogenannten „Milden Ableitungs-Diät“ mit Kartoffeln oder Reis, Gemüse, Fisch oder zartem Fleisch.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERADazu wird als Kauhilfe eine luftgetrocknete, in feine Scheiben geschnittene Dinkelssemmel gereicht. Die volkstümliche Meinung, die Mayr-Therapie sei eine Milch- und Semmel-Kur, wird darum dieser höchst  individuellen Diätetik  nicht  gerecht. Hinzu kommt, dass aufgrund der gestörten Verdauungskraft kaum noch  jemand Milch verträgt, und wir sie darum überhaupt nicht anbieten.

Selbstverständlich wird bei all dem individuellen Allergien oder Unverträglichkeiten, insbesondere der Gluten- oder Lactose-Intoleranz, Rechnung getragen.

Dabei wird größter Wert gelegt auf eine gepflegte Esskultur mit Vermeiden der Kardinalfehler in der Ernährungsweise:

  • zu schnell
  • zu viel
  • zu oft
  • zur falschen Zeit
  • zu schwer verdauliche Kost.

Trink-Kur

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERAReichliches Trinken vorzüglicher Heilkräutertees unterstützt die Reinigung des Darmes und verdünnt Darmgifte, verdünnt aber auch unser Blut, welches auf diese Weise leichter durch den Körper strömt und unserem Herz einen geringeren Widerstand entgegensetzt. Dieses dünnflüssige Blut wird nun aufnahmefähiger für durch Fasten gelöste Schlacken, das heißt nicht abgebaute und nicht ausgeschiedene Stoffwechselprodukte oder Umweltgifte, Medikamentenrückstände, Schwermetalle  usw..

Dabei handelt es sich um regelrechte Gifte (=Toxine), welche durch gezielte Entgiftungs- und Acidosemassagen, sowie durch Schröpftherapie aus dem verschlackten Binde-, Muskel- und Fettgewebe mobilisiert und gelöst werden. Diese Gewebe sind sozusagen die „lange Bank, auf welche unser Körper alles an Giften schiebt“, was er nicht abzubauen und auszuscheiden vermag, und was  uns schleichend und unmerklich krank werden lässt. Dieses mit Gift beladene Blut wird nun über die Nieren als Urin ausgeschieden. Der mitunter selbst  von Ärzten belächelte  Begriff der „Entschlackung“ ist also durchaus zutreffend!

Dabei ist es erschreckend, wie wenig die meisten Menschen über ihren Körper und solche wichtigen Zusammenhänge wissen. So ist kaum jemandem wirklich bewusst, dass unser Urin ein Ultrafiltrat unseres Blutes ist und darum ein enorm wichtiges Entgiftungsmedium darstellt.

Auf der anderen Seite gibt Ihnen bereits diese Erkenntnis die Hilfe zur Selbsthilfe in die Hand, das heißt, eigenaktiv durch reichliches Trinken an Ihrer Gesundung mitzuarbeiten!

Schmackhafte Abkochungen basischer Gemüse, die beliebte Basenbrühe,  unterstützen diesen Prozess und wirken der beim Fasten auftretenden Übersäuerung des Organismus wirkungsvoll entgegen.

Bei der Säuberung des Darmes ist es unser primäres ärztliches Ziel, die natürliche Selbst-Reinigungsfähigkeit des Verdauungssystems wieder herzustellen

Säuberung des Darmes von oben durch Bittersalz

Eine milde Bittersalz-Trinklösung lässt die zumeist gestaute Galle in den zumeist verschmutzten Darm strömen und ihn so auf natürliche Weise reinigen (Vergleiche die erstaunliche Waschkraft der sogenannten flüssigen Gallseife, wobei es sich um reine Ochsengalle handelt.)

Säuberung des Enddarms mit dem Klyso

Für selbst durchzuführende Einläufe mit einem außerordentlich einfach zu handhabenden Einlaufgerät, dem so genannten Klyso, genannt der „Lebenswecker“.

Ob bei Verstopfung oder Durchfällen, bei Kopfschmerzen oder Erkältungen: Nur hilfreich und entlastend und ganz gewiss nicht die (ohnehin  gestörte) Darmflora beeinträchtigend, ganz im Gegenteil. Bei uns für 22 € + Porto  zu  beziehen.

Säuberung des Dickdarmes mit der Colon-Hydro-Therapie

Bei dieser NASA-Entwicklung handelt es sich um eine sanfte und wohltuende „Wasser-Spülung des Dickdarms“ mittels eines speziellen Gerätes, welche im Bedarfsfall individuell ärztlich verordnet wird.

Kaum jemand weiss, dass es sich dabei um die moderne und schonende Weiterentwicklung der von Robert Bosch 1935 entwickelten „subaqualen Darmbäder“  handelt (= in einer Wanne unter Wasser). Bis in die siebziger Jahre war diese Einrichtung subaquales Darmbad in nahezu allen Kliniken Europas eine Selbstverständlichkeit. Heute völlig in Vergessenheit geraten, jedoch immer noch in der Gebührenordnung für Ärzte unter Zfr.533 zu finden und anerkannt, unverständlicherweise jedoch nicht die moderne und ungleich schonendere und wirkungsvollere Colon-Hydro-Therapie.

Immerhin hatten wir bei nun über 25-jähriger Erfahrung keinen einzigen Zwischenfall, konnten jedoch zahllosen Menschen grundlegend helfen. Wer diese hilfreiche Maßnahme von kundiger Hand an sich erfahren hat, weiß diese wohltuend entlastende Maßnahme jedenfalls sehr zu schätzen. (Bei Migräne einfach unerlässlich!)

1. Organbehandlung

des Leibes (Bauches) durch den ausgebildeten Mayr-Arzt.

2. Viscerale Behandlung

des Leibes, eine Art tiefgreifende „Lymphdrainage“ von Darm und Drüsen (visceral = Verdauungsorgane).

3. Intellektuelle Schulung

unserer Patienten durch Vermittlung von Wissen über organische Funktionen, sowie über krank- und gesundmachende Zusammenhänge. Denn schließlich bedeutet Arzt ja „Medicus“ = der Vermittler von Wissen.Darum pflegt Dr. Zimmermann in diesem Zusammenhang zu sagen: Die wirkungsvollen Medikamente des Arztes sollten in erster Linie seine Worte sein. Das besage ja schon die Übersetzung des Begriffs Medika-ment, was bedeutet: heile den Geist!

Lange hat sich die internationale  Gesellschaft der Mayr-Ärzte gewehrt gegen die Substitution, also den Ersatz von Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen.

War es doch immer unser Prinzip, die Leistungsfähigkeit der Verdauungsorgane wieder derart zu verbessern, dass man selbst aus einer nicht so idealen Ernährung möglichst alles Notwendige herausziehen kann.

Diese Hoffnung hat sich inzwischen als Trugschluss erwiesen, da unsere Nahrung aufgrund minderwertiger Böden, des sauren Regens, der Monokulturen  und vieler anderer Umstände immer mehr entwertet und verarmt ist an lebens-not-wendigen Wertstoffen.

Diese minderwertige und oft erheblich mit Schadstoffen belastete Kost (Pestizide, Insektizide, DDT, Hormone usw.) schlägt sich nieder in einem immer schlechteren Gesundheitszustand der Bevölkerung, was völlig neue Strategien erfordert, um dieser fatalen Entwicklung entgegenzuwirken, nämlich die Grundgesundheit der Menschen zu stärken.

Eine angemessene Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ist darum dringend erforderlich, um Mangelzuständen (im Überfluss!) zu begegnen, sowie der Bildung der gefürchteten freien Radikale entgegenzuwirken.

So hat sich diese vierte Säule der Therapie nach Mayr, die Substitution, inzwischen außerordentlich bewährt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.